FACTORY punkt Werbeagentur GmbH, steigt auf 3-Tage-Woche um.
Freitag, 31 März 2017 15:49

FACTORY punkt Werbeagentur GmbH, steigt auf 3-Tage-Woche um.

    Studien bestätigen es: Wer kürzer arbeitet, ist produktiver und schafft mehr. In der regulären Arbeitswoche sitzen viele Arbeitnehmer zahlreiche Stunden einfach nur ab.

    Die Menschen sind überrascht, dass die drei-Tage-Woche überhaupt möglich ist. Es gab aber auch Reaktionen, die eine leichte Verunsicherung ausdrückten. Doch es kam kein einziger Mitarbeiter zu uns, der meinte „Ich hätte doch gern die fünf-Tage-Woche zurück!“ Nach internen Gesprächen mit unserem Team, stellte sich heraus, dass die Leute unglaublich dankbar sind für die beiden zusätzlichen freien Tage. Verändert hat sich vor allem das Bewusstsein für Arbeit und Freizeit und ich freue mich besonders hochmotivierte junge Menschen am Dienstag Morgen im Büro anzutreffen. In den drei Arbeitstagen will man halt auch was weiterbringen. So, Jürgen Mayr, MBA Geschäftsführer Factory punkt Werbeagentur GmbH.

     

    Zeitmodel alt:

    basierend auf Vollzeit = bisherige wöchentliche Arbeitszeit von 38 Stunden (4x8 | 1x6 Stunden)


    Zeitmodel NEU:

    Wöchentliche Arbeitszeit: 18 Std.
    Verteilung: 3x6 Std.
    Freizeitgewinn: täglich 2 Std. und 2 freie Tage

     

    Besondere Merkmale für Arbeitnehmer

    • täglich mehr Freizeit
    • zusätzlich 2 freie Tage
    • festgelegte regelmäßige Arbeitszeit
    • gleich bleibendes monatliches Grundgehalt (gesamtes Jahr)
    • hohe Eigenverantwortung

     

    Besondere Merkmale für Arbeitgeber

    • höhere Effizienz
    • geringer Verwaltungsmehraufwand
    • hohe Kundenorientierung
    • Kostenersparnis für Mitarbeiterakquise
    • Bewältigung saisonaler Schwankungen
    • kurzfristige Planbarkeit
    • Fixkostensenkung (Strom, Heizung, Kaffee, RedBull…)